R.I.P Bruder Heribert

Oktober 2014

Die Straße des Lebens ist für Dich nun zuende, darum stehen wir hier und falten uns´re Hände, um zu sprechen ein letztes Gebet an den Herrn, er möge Dich empfangen, und er wird uns erhör´n.

Name:

aus:
Darstellung:
Verantwortlich:

Bruder Heribert 
Remscheid
Benediktiner Mönch
Predigten, Tischgebete 

Wappen Kloster Werden

Ehrenmitglied der Aquila Militum.

Heribert wurde als dritter Sohn von Hermann von Hardenberg 1256 geboren.
Da er kein Erbe erwarten konnte, wurde er als Oblate ins Kloster Werden geschickt. Im Kloster Werden studierte er Theologie und legte die Priesterweihe sowie die ewige Profess ab, da er sehr belesen war und auch bei Konflikten wurde er als Schlichter unter den Adeligen gern gesehen. Heinrich I. von Wildenburg, Fürstabt zu Werden und Kloster Werden, sandte ihn, aus den Kriegs und Handelstross Aquilamilitum zu Dysburg als Seelsorger zu begleiten.

Denn Heinrich hatte Angst, das Heribert ihn als Abt ablösen könnte, denn die Streitigkeiten im Klosterkapitel waren recht groß unter den Mönchen, da Heinrich kein Keuschheitsgelübbte abgelegt hatte.
So zog Bruder Heribert mit dem Kriegs und Handelstross der Aquilamilitum.

 
© 2© 2013 - 2016 Design & Inhalte von www.landgrafschaft-duysburg.de